ISDN PCMCIA KARTEN & FOSSILS


FOSSIL EINRICHTEN ANALOGE VERBINDUNGEN mit ISDN FAXEN mit ISDN
  1. Es ist zu prüfen ob die verwendete ISDN-Karte Fax Gruppe3 (analog Fax) unterstützt (ACHTUNG die Karte muß das können, nicht irgend eine Software). Gewöhnlich sind das aktive Karten, ein entsprechender Hinweis sollte in den Unterlagen zu finden sein. Im 2. Schritt ist zu klären, ob in das OS/2 CAPI auch die entsprechenden Fax-Funktionen eingebaut wurden.
  2. Das Testen des CAPI auf Fax-Funktionalität ist bei installiertem cFos/2 recht einfach. Dazu ist in einem Terminalprogramm (z.B. ZOC) einfach das Kommando »ATI« auf einen cFos/2-COM-Port zu senden. Als Ergebnis werden vom cFos/2 u.a. die vom CAPI unterstützten Feature wie z.B. analog Fax, X31, V.42 Kompression und Modememulation angezeigt. Steht bei Fax keine »1«, so fehlt diese Funktionalität im CAPI. Folglich ist Fax mit dieser Karte unter OS/2 nicht möglich. Anders als bei einem anderen Betriebssystemen kenne ich für OS/2 kein Fax Software die per Softwareemulation Fax ermöglicht.
  3. Wird Fax vom CAPI unterstützt, so können entsprechende ISDN Fax Programme eingesetzt werden. Wer mit »analogen« Fax-Modem-Programme (z.B. PMFax/FaxWorks) arbeiten möchte, kann diese mit einem entsprechendem Fossil-Treiber tun.
    In der cFos FAQ untern Q38 sind ein paar Hinweise für die PMFax (bzw. FaxWorks) Konfiguration mit cFos/2 zu finden.

Heiko Haase © 20/Aug/2000
[OS/2 & ISDN - Home]