TROUBLESHOOTIG & TIPS

Istec und Teles ( ich hörte mal das Synonym »Mac Donald ISDN Tüte« ), oh je? Da es immer wieder Fragen und Probleme hier ein paar Tip's.
Ein Phänomen ist weit verbreitet. Immer wenn neben einer bestehenden Verbindung eine neue Aufgebaut werden soll (insbesondere bei kommenden Verbindungen) stürzt alles ab.
Die ersten zwei Lösungsvorschläge helfen meist. Im Punkt 3 habe ich alle weiteren Tips die mit zugetragen wurden zusammengefaßt.

  1. Als. Erstes ist ein Istec Firmware Update auf eine Version ab/höher V1.96 zu empfehlen. Das kann man bei Emmerich ordern oder selbst brennen. Die Software soll unter http://www.emmerich.de (Achtung dieser Server soll seit kurzem nicht mehr existieren.) verfügbar sein.

  2. Ein weiterer Kandidat, diesmal zum downgrate, ist das Teles CAPI. Ich empfehle Teles CAPI 2.97 insbesondere bei älteren Karten. Die neueren 16.3 Karten sind als 16 A/B zu installieren. Der Bug ist wohl bekannt, aber wird vermutlich nie behoben werden. Teles entwickelt nicht mehr für OS/2 und supportet Warp 4 nicht. Leider ist die Version 2.97 (nach meinen Informationen) nicht mehr auf den Teles Support Server (0190... Nummer). Ich darf die Software dritten nicht zur Verfügung stellen da ich sonst gegen §69c Nr. 1 und 3 des Urhebergesetzes verstoße. Teles Software ist nicht free!

  3. Weitere Hinweise da es kein Allheilmittel gibt (auf eigene Gefahr ):
    - EAZ Mapping vornehmen
    - S0 Terminierung direkt am NT zwischen 1a/1b und 2a/2b mit 100 Ohm Widerständen.
    - Einen anderen ISA Slot für die Teles im PC wählen -Reihenfolge am S0 Bus oder NT ändern (klingt nicht plausibel aber...)
    - Teles auf niedrigste EAZ aber nicht 0, also auf EAZ 1
    - Bei diversen ISTEC-Versionen sollte man MSN0 nicht belegen, sondern bei 1 beginnen.
    - Verschiedene Versionen des Teles CAPI und Firmware probieren (CAPI 3.xx + Emmerich 1.96 lauft nicht immer)
    - PNP Teles Karten sing ggf. problematischer
    - NTBA eines anderen Herstellers testen
    - Telekom Probleme
    - Ressourcen Konflikte im PC (IRQ, IO, MEM)
    - Wer mal ein paar DM übrig hat kaufe sich eine neue Karte z.B. eine ELSA (die Quickstep 1000 kostet nur 178,-DM*, Treiber man jederzeit von Elsa WWW-Server abholen) oder Diehl (hier gibt es ein CAPI 2.0 aber kein gescheites EAZ Mapping). Ich habe jetzt die PCF Pro von Elsa, mit der sind auch 28800 Analogverbindungen möglich. - Hier noch ein Auszug aus einer Mail an mich:
    a.) bei älteren Teles Karten den CAPI v2.97 nutzen, die soll bei einigen 16.3 in der Einstellung Teles 16.0/ab laufen... Viele kommen aber damit nicht zurecht, insbesondere, wenn sie einer der letzten Rev. der Teles Karte haben. Dann hilft nur die CAPI 3.x weiter. Hier soll es noch eine Version geben, die in wenigen Fällen geholfen haben soll... (die PnP von Teles soll ein totaler Designfehler sein, da diese Karte nur unter Win95 läuft und das auch nur einigermaßen... unter OS/2 ist diese Karte ein Desaster, da diese überhaupt nicht funktioniert)
    b.) Karte an einen Windows User verkaufen und sich eine preiswerte Elsa oder ein aktives und externes ISDN Datenendgerät kaufen. Preiswert und auch im Dauerbetrieb standhafte Alternative ist das EEH Elink v64. Ist zwar äußerlich total billig aufgemacht, aber seine inneren Werte sind ok. Preis ? Wenn man einen Händler findet, der das Dingen zum Dumping Preis verkauft, kann man zuschlagen. Solche Händler findet man z.B. in der Kommerz.Ger im Fido (ein Tip für alle, die preiswerte Hardware haben wollen, da dort viele teilweise Preise haben die in Regionen von Einkaufspreise rangieren...)


Heiko Haase © 17/Jul/2000
[OS/2 & ISDN - Home]